Donnerstag, 17. August 2017

TAG: Wie liest Du ?

Hallo zusammen!

Bei einen Podcast, den ich folge: Buecherreich.net
bin ich über ein TAG gestolpert, den ich mir einfach mal geklaut habe:



1) Wie erfährst du von Büchern, die du lesen möchtest?
Über die Homepages bzw. Newslettern von Verlagen, durch Besuche von Buchmessen.
Inzwischen lese ich aber so viele Buchreihen, dass ich hier schon sehr viel zu tun habe um das dran zu bleiben, dass ich für andere Bücher kaum noch Zeit habe.

2) Wie bist du zum Lesen gekommen?
ich komme aus einer lesenden Familie und seit ich denken kann, haben sich Bücher auf meinem Geburtstagstisch, unterm Weihnachtbaum und an meinem Bett gestapelt.
Im Gegensatz zu Fernsehen, wurden Bücher nicht zensiert!

3) Hat sich dein Buchgeschmack verändert, als du älter wurdest?
Ja würde ich schon sagen und er tut es immernoch!
Ich habe zwar früher schon gerne Krimis in Form von Locke; TKKG gelesen, bald abgelöst von Agatha Christie, aber inzwischen lese ich auch gerne Jugendbücher und Familiensagas.

4) Kaufst du regelmäßig Bücher, wenn ja wie oft?
Nein, nicht regelmäßig und auch nicht häufig, ab und an.
Ich lese viel aus Bibliotheken, habe mir einen ziemlich großen RUB aus Geschenken, Rezensionexemplaren zusammengesammelt, den muß ich erstmaml weglesen, dann werde ich wieder mehr kaufen. Das kann aber dauern. Bis dahin kaufe ich mir nur z.B. Kochbücher oder Hunde-Erziehungsratgeber!

5) Wie bist du zum Booktuben/Buchyoutuben gekommen?
Das habe ich eine Zeitlang gemacht, kurz nach dem KOSSI, DIE Mama des Buchyoutubens damit angefangen hat. Ich habe aber technisch keine Ahnung, wie man das mit Into und all dem schön gestalten kann, kam sehr schnell auch zeitlich an meine Grenzen, daher habe ich es bleiben lassen.
Ein Blog über Bücher führe ich auch schon, seit mehreren Jahren. Bin jezt schon zum dritten MAl umgezogen. Mache es aber auch eher für mich als aus einem Gemeinschaftsgedanken heraus

6) Wie reagierst du, wenn du das Ende von einem Buch überhaupt nicht ausstehen kannst?
Ich schreibe dann meist keine Meinung darüber, oder eine, wo ich versuche diplomatisch zu formulieren, dass das Ende nicht meins war.

7) Sei ehrlich: Liest du manchmal schon die letzte Seite, um zu wissen, ob es ein gutes Ende gibt?
*pfeif*;-)


8) Hast du manchmal Leseflauten?
Oja, leider!  Ich habe ein ziemlich unruhiges Leben mit vielen privaten Höhen und tiefen, dazu eben noch ein "normales" Leben, mit Volltimejob, Haushalt, Tieren.
Meine Interessen schwanken, mal lese ich lieber, mal treibe ich mich in meiner Freizeit bei YT rum, mal bin ich viel mit meinem Hund unterwegs, mal bastel ich gerne...
Da kommt es vor, dass ich kaum noch lese.
Aber es soll ja Spaß machen und wenn man sich unter Druck setzt, wird es definitiv nicht besser!

9) Passt sich deine Bücherauswahl an eine Jahreszeit/Fest/Ereignis an?
Inzwischen versuche ich Weihnachtbücher zu Weihnachten zu lesen, aber es kommt auch vor, dass ich Winterbücher im Hochsommer lese...
Je nach dem wie es paast.

Falls ihr Interesse habt, dürft ihr den TAG gerne klauen, bitte seit aber so lieb und hinterlasst mir einen Kommentar mit einem Link zu Eurem Blog, ich bin mega gespannt auf Eure Antworten.

Gruß Silke

Dienstag, 15. August 2017

Endmeinung: Inge Löhning: Deiner Seele Grab

Hallo!

Es gibt sooo viele tolle Krimi-Reihen. Man will sie alle lesen, man will am Besten immer aktuell sein und gerade deshalb verliert man doch echt bei manchen den Anschluß.
So ist es mir mit der Reihe um Kommissar Dühnfort ergangen. Leider denn eigentlich mag ich die Reihe, aber da ist der rießen RUB und dann kommt ein Kauf-Verbot, ein Bibl.-Leih-Verbot und  dann passiert es schnell, das man Reihen nicht mehr aktuell hält und auch irgendwie aus den Augen verliert.
Zum Glück gibt es das Internet und dort hatte gerade jemand von ersten Teil der Reihe gelesen und ich schaute nach und notierte mir meinen aktuellen Teil der Reihe für meinen nächsten Bibl.-Besuch und konnte endlich mit der Reihe fortfahren:

Inge Löhnig
Deiner Seele Grab
Ein Kommissar-Dühnfort-Krimi 6
Bild folgt
  • Taschenbuch
  • Broschur
  • 496 Seiten
  • Erschienen 2014
  • ISBN-13 9783548611242
 Inhalt:
»Der Dämon in dir wird siegen. Deine dunkle Seite. Das Böse. Das Teuflische. Alle Demütigungen, Verletzungen, Ungerechtigkeiten, die du erleiden musstest, formen dich. Zu dem, was du sein wirst. Sie machen dich dazu.« Wer ist der Samariter, der in München alte Menschen von ihren Leiden erlöst? Ein verblendeter Erlöser, der glaubt, Gutes zu tun? Oder ein eiskalter Killer? Was hat es mit der geheimnisvollen Elena auf sich, die nur ein Ziel kennt: Rache! Sind der Samariter und sie ein Team? Plötzlich ist sie verschwunden. Als Kommissar Konstantin Dühnfort schließlich begreift, worum es wirklich geht, ist es beinahe zu spät. 

Meine Meinung
Nun es ist nun doch schon eine ganze Weile her, dass ich den letzen, den 5. Teil der Reihe gelesen hatte. Ich wußte noch dass ich Kommissar Dühnfort mochte und die Krimis immer sehr athmosphärisch waren.
Bei diesem Buch war ich aber nach 2 Kapiteln enttäuscht. Mir fehlte die Stimmung, die Athmosphäre und irgendwie "der Krimi", statt dessen kam da ein persönlicher Rachefeldzug gegen den Kommissar und die privaten Probleme einer Ermitterlin die viel Raum einnahmen.
Aber wenn man dran bleibt wird man belohnt ab ca 1/3 geht der Krimi los und er ist gewohnt vielschichtig, spannend und kann super miträtseln.

 
Gruß Silke 

Montag, 14. August 2017

Gemeinsames Lesen

Hallo!

Es ist Dienstag und das heißt, zeigt her Eure Bücher für's gemeinsame Lesen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese aktuell:
Gabriele Keiser: Vulkanpark 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Die Mitarbeiter der Mordkommission haben alles versucht, um Licht in den Fall des getöteten Timop S. zu bringen"

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Also es ist der 4. Teil einer Reihe, die ich gerne lese. Der Krimiplot ist solide und meist spannend. Die Charakter gut ausgearbeitet und authentisch.

4. Gibt es Rezensionen von dir, bei denen sich deine Meinung mittlerweile verändert hat, und die du am liebsten völlig umschreiben würdest? (Frage von Diana)
Nein, mir fällt da keine Rezension oder kein Buch, wa ich heute anders bewerten würde ein.

Gruß Silke

Sonntag, 13. August 2017

Montagsfrage

Hallo guten Morgen zusammen!

Bei sitzt der Schock, wegen der Erkrankung eines Nahestehenden leider immernoch sehr tief.
Ich konnte nicht einschlafen, habe die ganze Zeit die Bilder vom Krankenbett vor mir gehabt, überlegt, wie die Prognosen sein könnten, was ist wenn es doch was Schlimmeres ist, wie kann man helfen, was kann man tun...
Das waren die letzten Gedanken, als ich dann doch irgendwann einschlief und ich wachte immer wieder auf und auch als heute morgen der Wecker klingelte, waren meine Gedanke wieder ziemlich düster.
Es ist schlimm diese Ungewissheit, das Hoffen und Bangen...

Naja ich bin auf der Arbeit versuche mich abzulenken und eine gute Sache hier ist die

Montagsfrage: Welche Bücher hast du zuletzt aussortiert?

Da ich (noch nicht) am akuten Bücherplatzmangel leider, habe ich noch keine Bücher aussortiert.
Zudem bin ich eine, die den kleinesten Teil ihre Lektüre wirklich auch kauft. Mir reicht es im Prinzip, dass ich Zugang zu Büchern habe, sei es über Bibliotheken, Freunde, Wanderforen, etc.
Ich kaufe in der Regel nur die Bücher die ich sonst nirgendwo her bekomme

Gruß Silke

Donnerstag, 10. August 2017

Lesemarathon - Lesewochenende

Hallo zusammen!

Heute ist zwar erst Donnerstag, ABER ich habe heute und morgen spontan frei, weil ich dringend Überstunden abbauen muß. Ich bin körperlich nicht ganz fit, daher sitzte ich viel rum und lese.
Da dachte ich mir doch, ich könnte Euch an meinen Fortschritten teilhaben lassen.

Also,bin  ich heute morgen in der Bibliothek und obwohl ich einen gut bestückten RUB habe, diesen Monat auch schon zahlreiche Neuzugänge zu verzeichnen hatte, habe ich wieder zugeschlagen.
Zu Hause dann ausgekühlt von dem kalten Regenwetter, habe ich mir erstmal eine Jumbotasse Tee gekocht und mir meine Schätze etwas genauer angeschaut:




Bei dem rechts außen, bin ich hängen geblieben und habe einfach mal so 100 Seiten runterlesen. Einfach so in 1,5 Stunden.
Jenny -Mai Nuyen: Noturna * Die Nacht der gestohlenen Schatten 

Inhalt:.Dunkelheit liegt über der Stadt. Marinus, der Junge ohne Vergangenheit, bewegt sich wie ein lautloser Schatten durch die alte Bibliothek. Er muss das Buch finden. Das Buch, in dem seine Geschichte geschrieben steht …
Seit ewigen Zeiten herrschen die Nocturna über die Stadt, ein Geheimbund, dessen Mitglieder über eine grausame Gabe verfügen: Sie rauben den Menschen ihre Vergangenheit, indem sie ihre Erinnerungen niederschreiben und daraus Bücher von magischer Schönheit schaffen. Zurück bleiben seltsam blasse Wesen, die nicht altern und nicht sterben können. Menschen wie Marinus. Als Marinus auf der Suche nach seiner Geschichte auf die selbstbewusste Apolonia und den Kleinganoven Tigwid trifft, werden die drei hineingezogen in den gefährlichen Machtkampf, der unter den Nocturna entbrannt ist. Denn ein Orakel besagt, dass ein Mädchen wie Apolonia kommen wird, um die düstere Herrschaft der Nocturna zu beenden …

Bei dem Buch handelt es sich um Jugendfantasy und mir wurde das Buch empfohlen.
Nunja Fantasy ist ja nur bedingt meins und bei dem Buch tue ich mich grad schwer, wenn sich das Buch auch liest wie geschnitten Brot.

Im Prolog sucht Bonni Antwort auf ihre Frage:
"Ich will es unbedingt -ich will es endlich wissen! Wieso können wir es? Warum haben wir es, diese Sache?"
" Die Gabe"
[...]
"Deine sehnlichste Frage wird beantwortet, wenn due ein Mädchen findest. Nur eine bring tdier die Antwort. Eine, die Ratten tanzen läßt, Schnürsenkle nicht binden kann und ein Herz besitz, so scharf wie ihr Verstand"


Diese Mädchen würde ich als Leserin nun in Apolonia Spiegelgold sehen.
Sie lebt bei ihre Tante und ihrem Onkel. Ihr Vater ist nach einem Brand in (s)einer Buchhandlung "ziemlich durchgeknallt" und Apolonia fühlt sich für ihn verantwortlich. Ihre Mutter ist tot.
Während die Polizei es als Unfall abtut weiß Apolonia dass da was anderes hinter dem Brand steckt.

Apolonia ist außergewöhnlich, sie ließst sehr gerne und hat ein auffallendes Buch gelesen. Außerdem kann sich per Bilder mit Tieren, z.B. einem Marder unterhalten.

Dann ist da Vampa, er ist sowas wie ein Vampirjunge, aber nicht auf die klassische Art, dass er Blut trinkt, er erneuert sich jeden Tag und das seit 9 Jahren. Wieso und weshalb weiß ich noch nicht.
Schneidet er sich die Haare, sind sie am nächten Tag wieder so, wie sie vor der Kürzung waren, er verdiehnt Geld in dem er zu Boxkämpfen geht und egal wie übel er zugerichtet ist, am nächsten Tag ist es, als wäre nichts passiert.
Er ist auf der Such nach  Blutbüchern und eins hat er endlich gefunden.

Ich vermute das auch Apolonia solch ein Buch in Besitz hat, und das ein Blutbuch war, in dem sie die ganze Nacht gelesen hat.

Apolonia belaucht auf der Feier anläßlich des 8 Hochzeitstages ihrer Tante und ihrere Onkels ein Gespräch in dessen Arbeitszimmer, in der ein seltsamer Junge verstrickt ist...

So das war die grobe Zusammenfassung mit meinen Eindrücken bis Seite 100

Ich mache mir jetzt ein Heißgetränk und dann geht es weiter in dem Buch.

So 22:00 Uhr. Ich bin auf Seite 197 bei dem Buch
Es ist inzwischen sehr spannend und turbolent geworden.
Apolonia und der Junge den sie bei ihrem Onkel gesehen hat ist wieder aufgetaucht und sie verfolgt ihn durch's Haus und kann ihn stellen. Okay er ergibt sich auch irgendwie freiwillig.
Er lockt sie unter einem Vorwand aus dem Haus und ab da überschlagen sich die Ereignisse.
Am Ende sind er und Apolonia aber getrennt und Apolonia in Gefahr. Dafür trifft Tigwid auf Vampa und die zwei wollen Apolonia retten.


Ich bin nun sehr müde, kann mich kaum noch konzentrieren, gähne viel und somit beende ich meinen Lesetag für heute.

Morgen geht es weiter

Samstag 12:00 Uhr 
Nach einem ausgiebigen gemütlichen Frühstück geht es weiter mit lesen
In der Waschküche läuft die erste Maschine Wäsche für das Wochenende, ich werde nachher noch meinen Bereich staubsaugen, evtl werde ich auch noch die Teppichböden mal wieder mit Teppichreiniger reinigen... aber vermutlich eher nicht. Lyko haar immernoch sehr stark und zudem regnet es draußen den 2. Tag in Folge alles ist matschig und der Hund nach den Spaziergängen daher auch meist nass und schmuddelig. Da kann man putzen soviel man will

Nun wird aber erstmal etwas gelesen...


















 















Es ist 13:15 Uhr.
Ich habe meine Leserei unterbrochen, da meine Waschmaschine fertig war.
Bei meinem Buch fügen sich langsam die Sachen zu einem Bild zusammen:
Apolonia war von den Dichtern und dem Meister der Blutbücher gefangen genommen, denn aus dem Blut von Motten = Menschen mit übernatürlichen Kräften, werden Bücher geschrieben = Blutbücher.
Darin stehen gestohlene Erinnerungen und sind so schön, dass die Leser den Verstand verlieren.
Die Dichter wollten Apolonia ebenfalls ihre Erinnerung an ihre Mutter klauen.
Die Erinnerungen von Tigwid sind schon geklaut worden und befinden sich in dem Blutbuch "De Junge  Gabriel" , welchesVampa vom Meister =  Professor Ferol geklaut hat und anschließend gelesen hat.

Es ist inzwischen 15:15 Uhr!
Ich bin bei dem Buch nun über die Hälfte auf Seite 313.
Es ist nachwie vor sehr turbolent und rätselhaft und Spannend. Man vergißt Raum und Zeit  beim Lesen.
Trotz allem werde ich jetzt Pause machen, was Essen und dann mit meinem Hund gehen, dann ein wenig meine Haushaltsarbeit machen und gegen Abend dann wieder zu dem Buch greifen.


Abends 19:45 Uhr
Ich bin nach dem Essen und dem Gassi etwas versackt. Mir ging nicht so gut, und daher habe ich nicht geputzt, sondern bin bei YT versackt.
Nun habe ich Waffen gegen einen Hype auf Süßes gezogen:

Zum einen Vanille-Chai, den ich mir als Latte-Tee zubereite.
Vanille ist sehr gut, wenn man Gelüste auf Süßes hat.
Dann hatte ich noch Brownies eingefroren, die habe ich mir nun kurz in der Mikro aufgetaut und genieße sie lauwarm.
Sooo lecker... nun greife ich auch wieder zu meinem Buch, mal schauen wie es in der Story weitergeht.






Später muß ich nochmal mit meinem Hund raus, weil mein Mann mit seinen Kumpels losgezogen ist...aber das mache ich später

So 22:20 Uhr!
Ich bin auf Seite 406! Mein Buch ist spannend, zieht sich aber doch irgendwie.
Es gibt, wie in jedem Fantasyroman nun ein "Gut" und ein "Böse"
Böse sind die "Dichter" und die Guten eine Vereinigung die sich TBK-Treuen Bund der Kräfte, nennt. Die drei "Freunde", Apolonia, Vamp und Tigwid werden getrennt, Tigwig verletzt und Aplonia und Vamp mit einem Brief angeblich an einen sicheren Ort gelockt.
Dann erfahren sie "die Wahrheit"  und Apolonia steht vor einer wichtigen Entscheidung:
Ist sie auf der Seite der Dichter oder der TBK???

 Tigwig erholt sich während dessen bei einem anderen Meister der Motten und erfährt eine andere Art der Wahrheit und der Illusionen und erfährt dass Apolonia dabei ist sich sich für die falsche Wahl zu entscheiden...

Morgen werde ich erfahren, ob er es schafft.

Es ist Sonntagmorgenmittag
Ich habe gestern Noturna fertiggelesen. Da ich nicht bewußt Leseeinheiten machte, sondern immer mal wieder lass, wenn es die Zeit zuließ, also bei Klopausen, wenn ich mal eine Tasse Kaffe trank, habe ich hier hier meine Fortschritte nicht festgehalten. Aber ich habe fertig und bin etwas zwiegespalten wie das Ende ist. Es ist mir für die Komplität der Story etwas zu einfach aufgelöst worden.

Heute wollte ich eigentlich nochmal einen richtig faulen Lesetag machen, aber das Schicksal hat bei uns heute angeklopft mit einer schlechten Nachricht und somit wird es zumindest ab heute mittag nichts mehr mit Faul sein, sondern wie sind unterwegs bis abends
Naja, das reele Leben ist wichtiger wie ein Buch...
Bis aber zu dem Zeitpunkt werde ich trotzdem noch meine Nase in ein Buch stecken und zwar in
 




Gabriele Kaier: Vulkanpark
Der vierte Fall einer Reihe, die ich schon seit längeren verfolge und gerne mag.











Wie weit ich hier Forschritte posten werde, weiß ich noch nicht.


Abends 22:45 Uhr 
Ich habe tagsüber immer mal wieder gelesen, ingesamt habe ich 95 Seiten in meinem aktuellen Buch geschafft.


Ingesamt habe ich in den 4 freien Tagen nun 635 Seiten gelesen!!



Gruß Silke







Dienstag, 8. August 2017

Endmeinung: Kay Hopper: Kalte Angst

Hallo zusammen!

Endlich habe ich mal wieder den Kopf um eins meiner gelesenen Bücher zu besprechen.
Eine wahre SUB-Leiche hat meinen RUB verlassen.
Keine Ahnung warum das Buch so lange in meinem Regal stand, es war der 2. Teil einer Trilogie, die mir eigentlich immer gut gefallen hat



Kay Hooper: Kalte Angst 

Teil 2 der Fear-Trilogie (Teil 1: Jagdfieber, Teil 3: Wenn das Grauen kommt) 
Weltbild Verlag
Hardcover 366 Seiten
OOP 



Inhalt:
FOLGT


Meine Meinung:
Es ist ja der 2. Teil der Reihe und in diesem geht es um Quentin.
Er gehört ja auch zu dem Team um Noah Bishop und ist ebenso ein sehr Sympatischer Ermittler.
Seine Art wie er in dem Buch um die Psyisch stark gebeutelte Diana kümmert hat mir super gefallen. Er war sehr einfühlsam und rücksichtvoll.
Der Plot ist anfangs etwas verwirrend, bis man die Fäden und Zugehörigkeiten und Hintergründe mal sortiert bekommen hat, dann bleibt man aber gerne am Ball und das Buch entwickelt sich zum Pageturner.











Den ersten Teil habe ich HIER besprochen!

Lieb Grüße
Silke

Montag, 7. August 2017

Gemeinsam lesen

Guten Morgen!

Es ist Dienstag und dieser Tag steht im Zeichen des gemeinsamen Lesens:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


(Krimi-couch-Link weil Buch oop)
Ich bin auf Seite 153  von 280
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Erster Satz:
"Greg nahm einen scharfen Geruch war, ähnlich einem Aftershave"

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Es war eine spontan-Leihe meines Nachbars. Der Klappentext ließ mich von der Story etwas anderes vermuten, als der Plot dann zutage führte. Das Ermittlerpärchen geht mir etwas auf den Sender. 

4. Nimmst du dir bei bestimmten Büchern vor sie nochmal zu lesen? Wenn ja, tust du es wirklich? (Frage von Giselas Bücher)
Ja, vornehmen tue ich es, für Re-Readen habe ich aber kaum Zeit und einfach zuviele Bücher auf dem RUB und meiner WuLi.
Derzeit re-reade ich aber die Diana Gabaldon-Bücher, da ich den Inhalt nochmal in Erinnerung rufen will für die Verfilmung im Fernsehen

Euch einen Schönen Dienstag

Gruß Silke
Gruß Silke